1

Wohin die Reise geht, ist am Trockenschnitzelmarkt momentan nicht eindeutig auszumachen. Dies veranlasst die Käuferseite, sich in Zurückhaltung zu üben. Zehn Wochen vor Erntebeginn liegen die Kontraktabschlüsse für die Kampagneware denn auch deutlich hinter den Vorjahresmengen zurück, schreibt die Agrarzeitung Ernährungsdienst in ihrer heutigen Ausgabe. Während im Norden und Westen Deutschlands schätzungsweise zwei Drittel der erwarteten Erntemenge vorverkauft sind, herrscht in Süd- und Südwestdeutschland noch gähnende Leere in den Büchern. Die Schwierigkeit bei der Einschätzung des Schnitzelmarktes beruht vorrangig auf der Unsicherheit über das zu erwartende Aufkommen an Melasseschnitzelpellets. Eine "Bombenernte" ist jedenfalls nicht zu erwarten. Die aktuellen Preise auf der Großhandelsebene in Niedersachsen sind bei 18,75 bis 19,- und im Rheinland bei 19,- bis 19,25 DM/dt ab Werk angesiedelt. Die Großhandels-Offerten der Südzucker AG, Mannheim, für die erste Tranche der Ernte 2001 liegen bei 19,25 bis 19,75 DM/dt ab Werk und gelten bis Ende dieser Woche. (cd)
stats