Premium-Weizen-Programm erweitert

1

Im Marketingprogramm Premium-Weizen Mainfranken wird künftig auch A-Weizen angeboten. Mit der "neuen A-Klasse" will die Arbeitsgemeinschaft zur Förderung des unterfränkischen Qualitätsweizenanbaus, Würzburg, weitere Absatzmärkte erschließen. Bisher war das Marketingprogramm "Premiumweizen Mainfranken" ausgerichtet auf die exportorientierten E-Weizensorten Monopol, Aron, Bussard und Carolus. Deren Vermarktung, vor allem nach Italien, sei in den vergangenen Jahren immer schwieriger geworden, erklärte Wolfgang Töpper, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft, bei der Premium-Weizenbörse am vergangenen Freitag.

Neben Premiumweizen E werden als neue Produktlinien Premiumweizen A1 und Premiumweizen A2 angeboten. Die neue Vermarktungskategorie A1 mit lediglich zwei Weizensorten soll die etwas höheren Bedürfnisse an Aufmischweizen abdecken. Die Produktlinie Premiumweizen A2 mit fünf leistungsstarken Sorten solle dagegen die eher durchschnittlichen Anforderungen der Verarbeiter erfüllen, betonte Töpper. (HH)
stats