Welternährung

Produktivität muss weiter steigen


Die Effizienz der pflanzlichen Agrarproduktion auf den vorhandenen Flächen nimmt jährlich leicht zu. Die jährlichen Wachstumsraten der Ernteertrgäge für die Kulturen Mais, Reis, Soja und Weizen liegen derzeit zwischen 1 bis 1,6 Prozent, so der Ernährungswissenschaftler Prof. Fred Brouns von der Universität Maastricht am Donnerstag in Berlin.

Während einer internationalen Konferenz der Bayer Crop Science im Rahmen der Messe Fruit Logistica verwies Brouns auf zu erwartende Defizite in den Ernteerträgen in den kommenden Jahren und Jahrzehnten. Steigerungen der Effizienz von mehr als 2 Prozent seien erforderlich, um große Lücken in der Rohstoffversorgung zu vermeiden, so Brouns.

Für die weitere Entwicklung prognostiziert er eine deutliche Zunahme des Anteils großer und sehr großer Betriebe an der Gesamtzahl aller landwirtschaftlichen Erzeuger. Kleine Betriebe seien nicht wettbewerbsfähig. Deren Flächen müssten einer intensiveren Nutzung zur Verfügung gestellt werden. (jst)
stats