Professor für Brautechnologie entzweit Weihenstephan

1

Die in dieser Woche erfolgte Berufung von Professor Thomas Becker auf den Lehrstuhl für Brau- und Getränketechnologie in Weihenstephan könnte zu einem Eklat führen. Becker hat derzeit noch den Lehrstuhl für Prozessanalytik und Getreidetechnologie an der Universität Hohenheim inne. Bereits im Vorfeld lehnten die Studentenschaft und die Brau- und Getränkewirtschaftsverbände die Berufung Beckers ab. Auf Anfrage von ernährungsdienst.de brachte ein Sprecher des Bayerischen Brauverbundes seine Enttäuschung mit den Worten zum Ausdruck: "Uns wurde vom Präsidenten der TU München für diesen Lehrstuhl ein weltweit anerkannter Brauwissenschaftler versprochen. Das aber ist Professor Becker nicht". Auch die Vertreter einiger kleinerer und mittlerer Brauereien befürchten eine "Beschädigung des hohen Ansehens von Weihenstephan". Die Industrieverbände hätten bereits angekündigt, im Falle einer Berufung Beckers ihre finanzielle Unterstützung für Forschungsprojekte zu streichen. Die TU möchte in Weihenstephan ein "internationales getränkewissenschaftliche Zentrum" errichten. (HH)
stats