Provokation soll WTO-Runde beleben


1

Das WTO-Sekretariat möchte die stockenden Verhandlungen der Doha-Runde unbedingt beleben. Der WTO-Agrarausschussvorsitzende Crawford Falconer will mit einem neuen Papier Anreiz zum Widerspruch oder zu klareren Bekenntnissen liefern. Die Vorlage ist für die kommende Woche angekündigt. Wegen der verschiedenen Positionen der WTO-Mitgliedstaaten ist ein Kompromisspapier zurzeit kaum möglich, berichtet die Agrarzeitung Ernährungsdienst heute. Das Risiko des WTO-Agrarausschussvorsitzenden ist dabei hoch. Da sich viele Mitgliedstaaten derzeit in den Verhandlungen einmauern, könnten zu starke Provokationen auch den gegenteiligen Effekt haben, zumal in Frankreich gerade die Präsidentschaftswahlen laufen. Aber die Doha-Runde steht unter Zeitdruck. (Mö)
stats