Qualitätsmanagement, gleichmäßiges Angebot und vertikale Kooperation gefordert

1

Nach Ansicht von Landwirten aus Mecklenburg-Vorpommern sind insbesondere folgende Probleme zu lösen:

-Erhöhung des Qualitätsniveaus beim Standardangebot (75 Prozent)
-Verbesserung eines gleichmäßigen Angebotes einheitlicher Qualitäten (70 Prozent)
-Schaffung von Markenprogrammmen "Produkte aus der Region" (70 Prozent).

Dies hat eine Studie des Beratungsunternehmens Produkt + Markt, Wallenhorst ergeben, die im Auftrag des Landwirtschaftsminsteriums von Mecklenburg-Vorpommern durchgeführt wurde. Als zunehmend wichtiger betrachten Landwirte auch die vertikale Integration. Ihre Einschätzungen decken sich zudem weitgehend mit denen der Ernährungsindustrie. Deren Unternehmen sehen bei der Landwirtschaft vor allem folgenden Handlungsbedarf:

-Verbesserung eines gleichmäßigeren Angebotes einheitlicher Qualitäten
-Teilnahme an der Einführung von ISO-Normen bis hin zur landwirtschaftlichen Produktion
-Schaffung eines Markenprogramms "Produkte aus der Region"

(KK)
stats