Qualitätsoffensive der EU-Kommission

1

Die EU-Kommission möchte die Qualität von landwirtschaftlichen Erzeugnissen klarer herausstellen, um die Stellung der europäischen Landwirtschaft auf globalisierten Märkten zu verbessern. In einem Grünbuch stellte EU-Agrarkommissarin Mariann Fischer Boel am heutigen Mittwoch in Brüssel erste Überlegungen dazu vor. Bis zum Jahresende haben Interessierte Gelegenheit, ihre Meinung zur Verbesserung der Qualitätspolitik zu äußern. Konkrete Gesetzesvorschläge können aber nur von der nächsten Kommission ab Herbst 2009 gemacht werden. „Angesichts des immer schärferen Wettbewerbs müssen die europäischen Landwirte ihren größten Trumpf ausspielen, nämlich Qualität“, betonte Fischer Boel. Konkret geht es um Zertifizierungsregeln und geografische Herkunftsbezeichnungen, mit denen sich Produkte von anderen abgrenzen. Mit Begriffen wie „EU-Bergbauern“ denkt die Kommission zudem an eine Stärkung des europäischen Binnenmarktes.
Weitere Informationen unter EU-Grünbuch. (Mö)
stats