1

Kontrakte für niedersächsischen Backweizen werden in größerem Umfang vermutlich erst in mehreren Wochen abgeschlossen werden können. Die bisherigen Unsicherheiten über die Qualität der Bestände ermögliche momentan keine festen Vereinbarungen, erklärte Konrad Weiterer, Getreideausschuss-Vorsitzender der Landesgruppe Niedersachsen innerhalb des Bundesverbandes der Agrargewerblichen Wirtschaft e.V. (BVA), Bonn, gegenüber Agroonline. Erst nach einer Analyse der gesamten Weizenernte könne sich ein stabiler Markt bilden. Die Qualitätsrisiken spitzten sich witterungsbedingt allerdings täglich zu, inzwischen werde fast noch bei Regen gedroschen. (GH)
stats