1

Seit dem 1. Juli liegt der Importzoll der EU für Qualitätsweizen aus Übersee bei Null. Nur für Importe aus Osteuropa wird noch ein Zoll von 6,23 Euro/t erhoben. Für Weizen mittlerer Qualität ist der Importzoll mit dem Wechsel in das neue Wirtschaftsjahr 2000/01 gegenüber 1999/2000 etwa halbiert. Er liegt jetzt für Einfuhren aus Übersee bei 26,08 Euro/t. Der Importzoll für Weizen niedriger Qualität wurde am 1. Juli für Übersee-Herkünfte auf immerhin noch 44,81 Euro/t festgesetzt und am 4. Juli auf 50,70 Euro/t erhöht.. Er liegt damit allerdings um 30 Prozent unter dem im Juni gültigen Importzoll. Die Importzölle für Weizen mittlerer und niedriger Qualität aus Osteuropa liegen jeweils um 10 Euro/t über denen für Übersee-Herkünfte. (ED)
stats