1

Am Rande der Demonstration des Bundes Deutscher Milchviehhalter (BDM) am Dienstag dieser Woche in München hat Bundeslandwirtschaftsminister Horst Seehofer für Verwirrung gesorgt. Er stellte den Ausstieg aus der Milchquote in Frage. Seehofer kündigte überraschend Widerstand gegen die für 2015 geplante Aufhebung der EU-Milchquotenregelung an. "Dies würde einen völligen Preisverfall zu Lasten der bayerischen Bauern bedeuten." Bisher hatte Seehofer stets betont, er werde einer Abschaffung der Quote zustimmen, wenn die EU-Kommission ein überzeugendes Konzept bis 2008 vorlege. "Wir wissen nicht, was wir davon halten sollen", sagte eine Sprecherin des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Berlin. "Auch wir können uns keinen so rechten Reim auf diese Aussagen Seehofers machen", heißt es auf Anfrage des Ernährungsdienstes beim Bayerischen Bauernverband (BBV). Offiziell habe der Minister noch nicht mitgeteilt, dass er jetzt plötzlich einen Sinneswandel vollzogen habe. Ein größerer Milcherzeuger aus Oberbayern meint, Seehofer möchte im Herbst unbedingt CSU-Vorsitzender werden, deshalb vollziehe er eine taktische Wendung, um bei den Bauern Sympathien zu erheischen. "Nach dem Oktober wird auch bei Seehofer wieder die Realität einkehren." (HH)
stats