RAGT peilt bei Winterweizen 10 Prozent Marktanteil an


1

Mit der diesjährigen Neuzulassung des Weizens "Esket" startet die RAGT Deutschland GmbH, Herford, den aktiven Züchtervertrieb für ihre Winterweizensorten. Bislang sind diese ausschließlich über Partnerunternehmen vermarktet worden. "Mit dieser Strategie wollen wir künftig der Qualität unseres Sortenmaterials besser gerecht werden", sagte Meinhard Schulte-Overbeck, Gebietsleiter Getreide des Unternehmens, heute vor der Presse in Würzburg. Zudem werde das Ziel verfolgt, den Erwartungen der Landwirte an die Präsenz der Züchtungsvertreter vor Ort besser gerecht zu werden.

"Wir machen den Schritt vom Mais- zum Multi-Crop-Anbieter", argumentierte Schulte-Overbeck. Innerhalb der kommenden fünf Jahre wolle RAGT in Deutschland einen Marktanteil von 10 Prozent bei Winterweizen erreichen. Derzeit würden in Deutschland verteilt 100 ha Vermehrungsfläche des neuen A-Weizens stehen. Daraus erwachse ein Potenzial von etwa 3.000 ha möglicher Anbaufläche von Esket für die kommende Aussaat. (Sz)

stats