RKW Süd und GfT gründen Gesellschaft


Im Zuge der Schließung der Mineralfutterherstellung in Würzburg hat die Raiffeisenkraftfutterwerke (RKW) Süd GmbH mit der Gesellschaft für Tierernährung (GfT) ein Joint Venture zur Herstellung von Mineralfutter vereinbart. Die GfT ist ein Tochterunternehmen der Deutsche Tiernahrung Cremer GmbH & Co. KG (DTC), einem der größten deutschen Mischfutterhersteller mit den Marken deuka, Club, Rekord, ReCo und Nordkraft. Die GfT betreibt in Memmingen ein Werk zur Herstellung von Mineralfutter und verfügt nach eigenen Angaben dort derzeit über freie Kapazitäten.

Das geplante Joint Venture zwischen der RKW Süd und GfT sieht vor, dass beiden Partner zu gleichen Teilen an der neuen Produktionsgesellschaft beteiligt sind. Der Geschäftszweck der neuen Gesellschaft ist ausschließlich die Produktion von Mineralfutter. Der Vertrieb erfolgt für beide Gesellschafter wie bisher mit den bereits bekannten Marken. Der Gründung der neuen Gesellschaft muss das Bundeskartellamtes noch zustimmen. (HH) 
stats