RWE bündelt Erneuerbare Energien

1

Die RWE stockt den Geschäftsbereich Erneuerbare Energien stark auf und will für den Ausbau der regenerativen Energien ab 2008 mindestens 1 Mrd. € jährlich investieren. Die Konzernaktivitäten in diesem Bereich werden in der „RWE Innogy“ mit Sitz in Essen gebündelt, die zum 1. Februar 2008 an den Start gehen wird. Wie die RWE gestern bei der Präsentation des Geschäftsmodells bekannt gab, wird Prof. Fritz Vahrenholt die Leitung der Gesellschaft übernehmen. „Unser Ziel ist der zügige Ausbau der Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energieträgern in Europa. Unser Fokus liegt zwar klar auf Windkraftprojekten im europäischen On- und Offshore-Bereich. Aber wir wollen auch bei Wasserkraft und Biomasse wachsen“, stellte Vahrenholt heraus. Die RWE verfügt schon heute über eine Reihe von Biomassekraftwerken und Biogasanlagen. (St)
stats