Investition

RWZ errichtet neue Saatgutanlage


Die Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main (RWZ) baut im Agrarzentrum Worms derzeit eine Saatgutanlage. Alle Getreidearten und Grobleguminosen werden dort in Zukunft aufbereitet, teilte die RWZ mit.

Die Anlage wird eine Verarbeitungskapazität von 25 bis 30 t/h und eine Lagerkapazität von mehr als 3.000 t haben. Sie soll die 30 Jahre alte Saatgutaufbereitung in Worms ersetzen. Die alte Siloanlage mit 24 Saatgutsilos à 50 t werde allerdings weiterhin genutzt.

Geplant ist, die bisherige Jahresproduktion von 4.000 t in den kommenden Jahren sukzessive bis auf die doppelte Menge zu erhöhen. Der Neubau umfasst eine Annahmegosse mit einer Leistung von 80 t/h, einen Block mit Silozellen, ein Maschinenhaus mit Schaltwarte und eine Lagerhalle, in der die Sackverpackungs- und Palettiermaschine sowie die Bigbag-Absackung aufgestellt werden.

Das Saatgutzentrum in Worms soll bereits Anfang Juli 2016 die Produktion aufnehmen. Die Investitionssumme wird mit 4,3 Mio. € angegeben. (Sz)
stats