Zukauf

RWZ übernimmt Agrarhandel Schröder

Die RWZ will mit dem Zukauf den Agrarvertrieb im Rhein-Main-Gebiet stärken.
-- , Foto: RWZ
Die RWZ will mit dem Zukauf den Agrarvertrieb im Rhein-Main-Gebiet stärken.

Die Übernahme erfolgt zum 1. Juli, teilt die RWZ weiter mit. Dies ist ein weiterer Baustein in der Strategie der RWZ sich neu auszurichten. „Als Auftakt für diverse Invest-Ideen freuen wir uns, mit dem Agrarhandel Klaus Schröder einen in der Region etablierten und geschätzten Handelspartner für die Stärkung unseres klassischen Agrargeschäftes erworben zu haben“, so Christoph Kempkes, Vorstandsvorsitzender der RWZ.

Der Leiter der RWZ-Vertriebsgruppe Hessen, Carl Offergeld, ergänzt: „Wir möchten die hervorragende Arbeit des Unternehmens Schröder fortführen: Mit seinen bewährten Mitarbeitern werden wir auch in Zukunft am Standort in Wallau die gewohnten Produkte und Dienstleistungen anbieten und nach Möglichkeit das Sortiment erweitern, beispielsweise im Bereich Düngemittel.“ Ziel sei es, den Agrarvertrieb der RWZ in der Region Wiesbaden und im Rhein-Main-Gebiet zu stärken. (AW)
stats