RWZ übernimmt REG-Agrartechnik


Die Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main e G (RWZ) hat rückwirkend zum 1. Januar dieses Jahres die REG Agrartechnik GmbH Wipperfürth als neue Tochtergesellschaft übernommen. Zuvor hatte die Kölner Zentrale bereits eine Beteiligung von 50 Prozent inne. Die Übernahme des Agrartechnik-Standortes Wipperfürth sei ein weiterer Schritt, ein möglichst flächendeckendes Servicenetz anzubieten, teilt das Unternehmen mit. Nach der Übernahme betreibt die RWZ jetzt 27 Agrartechnik-Standorte, 3 Autohäuser in Bitburg, Wittlich und Trier, die RWZ-Staplertechnik in Pfungstadt-Hahn, die RWZ-Kommunaltechnik in Rödermark und das landwirtschaftliche Gebrauchtmaschinenzentrum in Kruft. (St)
stats