Die Raiffeisen Centralheide (RCH) aus Soltau steigert im abgelaufenen Geschäftsjahr den Umsatz zweistellig. Die Genossenschaft stellt eine Dividende von 5 Prozent in Aussicht. Die RCH baute ihren wertmäßigen Umsatz 2010 um 25 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf knapp 117 Mio. € aus. Nach Angaben von RCH-Geschäftsführer Holger Laue seien so hohe Wertumsätze vom Unternehmen erstmalig verzeichnet worden.

In fast allen Geschäftsfeldern habe der Umsatz verbessert werden können. Laue betonte jedoch insbesondere das positive Ergebnis im Kartoffel- und Getreidebereich sowie im Handel mit Brenn- und Treibstoffen. Den Bilanzgewinn für das abgeschlossene Geschäftsjahr bezifferte der RCH-Geschäftsführer mit etwa 487.000 €. Die Aussichten für das laufende Jahr ließen einen ähnlichen Erfolg erwarten. An die Mitglieder der Genossenschaft solle eine Dividende von 5 Prozent ausgezahlt werden. (az)
stats