Genossenschaften

Raiffeisen-Hochzeit in Westfalen


Arbeiten künftig zusammen: Bernhard Harks (l.) und Martin Duesmann-Artmann.
-- , Foto: Raiffeisen
Arbeiten künftig zusammen: Bernhard Harks (l.) und Martin Duesmann-Artmann.

In Westfalen bahnt sich ein neuer Zusammenschluss im genossenschaftlichen Bereich an. Die Raiffeisen Hohe Mark eG mit Sitz in Dorsten und die benachbarte Raiffeisen Hamaland eG mit Sitz in Gescher denken über einen Zusammenschluss nach. Dies haben die geschäftsführenden Vorstandsmitglieder Bernhard Harks (Hohe Mark) und Martin Duesmann-Artmann (Hamaland), in einer gemeinsamen Pressemitteilung bestätigt. Als Termin für die mögliche Fusion ist der 1. Juli dieses Jahres in Auge gefasst. Die Mitglieder der Genossenschaften sind bereits informiert.

Die Geschäftsgebiete der Genossenschaften grenzen direkt aneinander. Daher biete sich eine räumliche Arrondierung des Einzugsgebietes an. Ebenso gebe es große Gemeinsamkeiten in den Kernsparten Mischfutterproduktion, Getreideerfassung und Handel, im Brennstoffgeschäft sowie im Viehgeschäft, heißt es in der Mittteilung. Die saldierten Umsätze der beiden Unternehmen summieren sich auf 290 Mio. €. (St)
stats