Raiffeisen legt im Hunsrück zu


Die Raiffeisen Hunsrück Handelsgesellschaft mbH, Lingerhahn, schließt das Jahr 2011 mit einem deutlichen Umsatzplus ab. Für die Zukunft stehen die Signale auf Wachstum. Die Umsatzsteigerung von knapp 18 Prozent im Jahr 2011 auf rund 65,2 Mio. € war insbesondere preisgetrieben. Die Agrarumsätze haben durch die witterungsbedingt schlechte Ernte stark gelitten. Die Erfassungsmengen bei Raps gingen um 35 Prozent und bei Getreide und 14 Prozent gegenüber dem Vorjahr zurück. Der Absatz von Düngemittel, Pflanzenschutz und auch der Energiebereich legten jedoch zu. Dadurch waren die Mengenumsätze in der Summe aller Sparten unverändert. Im laufenden Jahr plant die Genossenschaft Investitionen in Höhe von 1,5 Mio. € und will weiter wachsen. (St)
stats