1

Brasilien hat mit seiner Getreideproduktion in der Saison 2007/08 laut Agra Europe London eine Rekordhöhe erreicht. Die aktuelle Ernte übertrifft die vorherige um 9,2 Prozent. Die Zahlen könnten durch die zweite Maisernte im Nordosten des Landes weiter in die Höhe gehen. Die Weizenproduktion verzeichnete einen Anstieg von 71,2 Prozent und erreicht damit 3,82 Mio. t, auch wenn dieser Anstieg Brasiliens Unabhängigkeit als Weizenproduzent nicht sichert. Argentinien ist für Brasilien immer noch eine Hauptquelle des Weizens. Die Sojabohnenproduktion, Hauptfrucht für Brasiliens Export, verzeichnet mit 60 Mio. t einen Anstieg von 2,8 Prozent im Vergleich zu vergangenem Jahr.

Die Produktion von Mais stieg um 14 Prozent auf 58,6 Mio. t an. Laut Wagner Rossi von Conab könnten diese Entwicklungen zu einem steilen Anstieg des brasilianischen Exports führen. Die Zahlen lassen darauf schließen, dass der Getreideexport auf 52,17 Mio. t ansteigen wird. In Brasilien kam es in der Periode 2007/08 zu einer Zunahme des bewirtschafteten Ackerlandes von 46,21 Mio. Hektar auf 47,36 Mio. Hektar. 79 Prozent dieses Ackerlandes liegt in der zentralen und südlichen Region Brasiliens. (ED)

stats