Druscheignung und Schotenplatzfestigkeit von Raps zählen zu den Sorteneigenschaften, die wichtiger werden. Welche Erfahrungen Landwirte in der Ernte mit den unterschiedlichen Sorten machen, interessiert die Rapool-Ring GmbH, Isernhagen. Darum können Praktiker ihre Ernteerfahrungen dem Unternehmen mitteilen.
 
In einer Untersuchung der LFA Mecklenburg-Vorpommern hinsichtlich Vorernteverlusten und Schotenstabilität wurde die Sorte Visby von Rapool sehr positiv bewertet. Eine erhöhte Platzfestigkeit kann unter Umständen Verluste vor und während der Ernte deutlich senken, teilt das Unternehmen mit. Zusätzlich sind Sorten mit einer erhöhten Platzfestigkeit robuster gegenüber Ernteverzögerungen und Witterungseinflüssen.

Die Komponente Druscheignung rückt bei der Rapsernte immer mehr in den Vordergrund, wie Druschexperten und Praktiker bestätigen. Bis zu 10 Prozent fließt hier der Faktor Sorte in die gesamte Mähdruschleistung ein. Homogen abreifende Sorten und Bestände erleichtern die Rapsernte und ermöglichen höhere Flächenleistungen. (az)

Mehr zur  Ernte 2011.
stats