1

Raps und Körnerleguminosen in der Fruchtfolge können bestehende Probleme der pfluglosen Bodenbearbeitung effizient lösen. Die Blattfrüchte wirken zudem kostensenkend im gesamten Anbausystem und erhöhen das Ertragsniveau der Folgekultur, ist das Ergebnis eines Forschungsvorhabens der Fachhochschule Soest, das die Union zur Föderung von Oel- und Proteinpflanzen (Ufop), Berlin, gemeinsam mit dem Bundeslandwirtschaftsministerium (BMELV) gefördert hat. In Verbindung mit der Vielfalt der Kulturen und dem Wechsel zwischen Winterung und Sommerung würden Arbeitsspitzen entzerrt und das in der Mechanisierung gebundene Kapital verringert. Nach einem mehrjährigen Vergleich der Anbaudaten auf vier Standorten konnten die Soester Wissenschaftler für Winterraps Vorfruchtwerte zwischen 98 und 378 €/ha ermittlen. Ackerbohnen, Futtererbsen und Süßlupinen kamen im Versuchszeitraum auf Werte zwischen 128 und 347 €/ha.

Der Abschlussbericht zum Vorhaben einschließlich eines umfangreichen Datenanhangs steht als PDF-Datei zum Herunterladen im Internet zur Verfügung. (ED)

stats