1

In vielen Regionen Deutschlands wird wegen der hohen Niederschläge mit verspäteten Aussaatterminen für Raps gerechnet. Mehr Flexibilität bei der Aussaat bis weit in den September bieten nach Aussage des Rapool-Rings Hybridrapssorten. Auf Grund ihrer besseren Vitalität und Wüchsigkeit zeigten sie deutliche Vorteile. Die spät mögliche Saat ließe mehr Zeit für eine optimale Bodenbearbeitung und lege den Grundstein für hohe Erträge. Bei Nässe sollte nicht auf voller Arbeitstiefe geackert werden, sondern etwa 5 cm flacher als in üblichen Jahren, empfiehlt Rapool. Über den Landhandel und Genossenschaften seien alle Rapool-Winterrapssorten kurzfristig verfügbar, teilt der Züchtervertrieb weiter mit. (ED)
stats