1

Hamburg/Ps, 10. Juli - Die Notierungen für Rapssaat an den europäischen Märkten werden derzeit vor allem durch die heftigen Preisbewegungen an der Chicagoer Börse für Sojaprodukte geleitet. Zudem stützen Vermutungen über ein hohes Kaufinteresse der asiatischen Länder für europäisches Rüböl sowie eine geringere Sonnenblumenernte in Europa und der Ukraine derzeit den Markt. Für die Erntezeit, wird wegen der knappen Lagerraumsituation, mit einem Preisdruck zu rechnen sein. Die Notierungen für Rapssaaten haben zum Ende der Woche mit 47,00 DM/dt franko Hamburg für die Lieferung im Juli/August 1998 ihr Niveau halten können. Für den November bis April 1999 Liefertermin lassen sich 48,75 DM/dt franko erzielen. Wegen der geringeren Ernten an Sonnenblumen in Europa und der Ukraine/Rußland wird besonders im Monat August die Rapsverarbeitung in der EU mit wahrscheinlich über 1 Mio.t auf Hochtouren laufen.
stats