Rapsveredelung Malchin insolvent


Die Rapsveredelung Vorpommern GmbH in Malchin hat am Amtsgericht Insolvenz angemeldet. Die Ölmühle soll weitergeführt werden. Die Ölmüle in Malchin ist nach Berichten des Nordkuriers schon seit Längerem in finanziellen Schwierigkeiten. Vor allem Fehler in der Einkaufspolitik des Rohstoffes Raps hätten zur Pleite geführt. Die Produktion musste immer wieder unterbrochen werden. Der Insolvenzverwalter Christian Graf Brockdorff suche zusammen mit der Geschäftsführung nach Investoren, um die Ölmühle weiterzuführen. Das Unternehmen verarbeitet Rapsöl zu Biodiesel. Die Jahresproduktion wird mit 40 Mio. Litern Biodiesel angegeben, 55.000 t Rapsschrot und 5 t Glycerin.

Auch die agrartec Bioerdgas Dargun GmbH, Berlin, hat Insolvenz angemeldet. Hier wurden anhaltende Maschinenschäden als Grund angegeben, die das Unternehmen in eine finanzielle Schieflage gebracht hätten. Das Unternehmen, eine Tochtergesellschaft der agrartec AG, Berlin, produziert Biogas, das zu Bioerdgas aufbereitet wird. (da)
stats