1

Die EU-Agrarminister zeigten bei ihrem Treffen zu Beginn dieser Woche sowohl bei der Festlegung der Monatsreports bei der Getreideintervention als auch bei der Reform der Marktordnung für Hanf und Flachs große Kompromissbereitschaft. So wird der Monatsreport erst ab dem Wirtschaftsjahr 2001/2002 auf 0,93 Euro/t gesenkt, schreibt die Agrarzeitung Ernährungsdienst in ihrer heutigen Ausgabe. In diesem Wirtschaftsjahr bleibt er unverändert bei 1 Euro/t. Die bis zum Ende des Wirtschaftsjahres 2001/2002 gültigen Interventionspreise zuzüglich Reports können in Agroonline-Exklusiv abgerufen werden.
Bei Hanf und Flachs einigten sich die Agrarminister nach Informationen der Agrarzeitung Ernährungsdienst auf eine höhere Förderung von Kurzfasern. Für kurze Flachs- und Hanffasern soll es ab dem 2001/2002 eine Verarbeitungsprämie von 90 Euro/t geben. Darüber hinaus wurde auch die förderungsfähige Menge auf 135.900 t erhöht. (ED)
stats