1

Seit gestern sind in der Tschechischen Republik alle geschlachteten Rinder, die älter als 30 Monate sind, auf BSE zu testen. Mit dieser Maßnahme reagierte der nationale Veterinärdienst (SVS) auf die Bestätigung des ersten BSE-Falles im Lande, der vergangene Woche bei einer sechsjährigen Kuh in der südmährischen Ortschaft Dusejov registriert worden war. Laut SVS unterliegen der Kontrolle auch sämtliche Rinder ohne Altersbegrenzung, die aus den von BSE betroffenen Ländern importiert wurden. Außerdem soll ein Teil der Herde von Dusejov getötet werden.

Ein Krisenstab des Prager Landwirtschaftsministeriums will über weitere Schritte entscheiden, nachdem das Ergebnis des in Tübingen durchgeführten zweiten Kontrolltestes von Gehirnprobe des erkrankten Tieres bekannt wird. Die Aufdeckung der Erkrankung zeuge davon, dass der tschechische Veterinärdienst fähig sei, eventuelle BSE-Fälle aufzufangen und zu identifizieren, erklärte das Ressort in einer Stellungnahme. (pom)
stats