Zwischenstand

Reges Interesse an Agritechnica

Für die im November stattfindende, weltweit größte Fachausstellung für Landtechnik zeichnet sich eine sehr gute Beteiligung von Landmaschinenherstellern aus dem In- und Ausland ab. Dies lässt sich aus dem bisherigen Anmeldeergebnis ablesen. Es liegt zum vergleichbaren Zeitpunkt höher als bei der vergangenen Veranstaltung in 2015. Daher rechnet der Veranstalter, die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG), in diesem Jahr mit mehr als 2.900 Ausstellern aus dem In- und Ausland.

„Das bisherige Anmeldeergebnis unterstreicht bereits rund neun Monate vor Ausstellungsbeginn eindrucksvoll die herausragende Stellung der Agritechnica als weltweite Plattform für die Landtechnik-Hersteller und ihre Zulieferer", so die Agritechnica-Projektleiterin Marie Servais. Alle global operierenden Unternehmen für Landtechnik würden im November in Hannover dabei sein.

Die Agritechnica findet vom 12. bis 18. November (Exklusivtage am 12. und 13. November) auf dem Messegelände in Hannover statt. Das Leitthema lautet in diesem Jahr „Green Future - Smart Technology". Vor zwei Jahren beteiligten sich 2.903 Aussteller aus 52 Ländern. 451.000 Fachbesucher, darunter 98.000 aus dem Ausland, informierten sich über die landtechnischen Neu- und Weiterentwicklungen. (Sz)
stats