In Europa wird auf rund 200.000 ha Maissaatgut vermehrt. Vor allem in Frankreich hat die Fläche stark zugelegt. Im Durchschnitt der vergangenen fünf Jahre wurde nur auf knapp 149.000 ha Fläche Mais vermehrt. Auch gegenüber dem Vorjahr fällt die Fläche um 11 Prozent größer aus, berichten die französischen Saatguterzeuger.

Zudem war die Witterung zur Blüte sehr gut. Ausreichend Niederschläge haben für eine hohe Einkörnung gesorgt.

Niedrige Lagerbestände haben die Anbieter von Maissaatgut zu verstärkten Investitionen animiert. So wurde auch in die Saatgutaufbereitung investiert. In Frankreich wächst in diesem Jahr auf 93.500 ha Fläche Mais für die Hybridsaatgutproduktion. Insgesamt könnte maximal Saatgut von etwas mehr als 96.000 ha aufbereitet werden.

In Ungarn ist die Vermehrungsfläche leicht rückläufig von 39.000 ha auf 37.000 ha. Auch in Rumänien wird auf einer um 1 Prozent eingeschränkten Fläche Saatgut erzeugt. Dennoch wird europaweit eine ausreichende Menge Maissaatgut für die Aussaat 2015 geerntet werden, sind sich die französischen Erzeuger sicher. (brs)
stats