Rekordernte bei US-Sojabohnen erwartet

1

Erneut rekordverdächtig ist die diesjährige US-Sojabohnenernte, wenn nicht noch in den kommenden Wochen ein ungewöhnlicher Witterungsverlauf eintritt. Das US-amerikanische Landwirtschaftsministerium (USDA) schätzte sie im Juli auf etwas über 80 Mio. t Sojabohnen. Der Branchendienst Oil World prognostiziert sie jetzt geringfügig unter dieser Marke. Treffen diese Erwartungen ein, steht in den USA im dritten Jahr in Folge die Vermarktung einer sehr großen Ernte an. 1998/99 war mit rund 75 Mio. t Sojabohnen der letzte Rekord zu verzeichnen, 1999/2000 folgte dann eine Erntemenge von "nur" 72 Mio. t. Da auch die bevorstehende Maisernte riesig ausfallen soll und die Weizenernte immerhin den Umfang des Vorjahres erreichen dürfte, könnten fehlende Transport- und Lagerkapazitäten in diesem Herbst kurzfristig für Angebots- und Preisdruck sorgen. Für die Vermarktung im gesamten Wirtschaftsjahr 2000/01 ist Oil World jedoch optimistisch. Zudem gehe von den mit Sojabohnen konkurrierenden Ölsaaten kein Angebotsdruck aus. Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der heutigen Ausgabe der Agrarzeitung Ernährungsdienst. (db)
stats