Finanzierung

Rentenbank bietet Liquidität bei Dürreschäden

Wie die Rentenbank heute mitteilt, können die Betriebe Darlehen aus dem Programm „Liquiditätssicherung“ in Anspruch nehmen. Die Vorraussetzung ist: Sie müssen ihrer Hausbank im betroffenen Betriebszweig einen Ergebnisrückgang von mindestens 30 Prozent nachweisen.

Die Förderdarlehen werden laut Rentenbank zu den besonders günstigen „Top-Konditionen“ angeboten und haben eine Laufzeit von vier, sechs oder zehn Jahren. Beim zehnjährigen Darlehen sei eine Zinsbindung von fünf oder zehn Jahren wählbar. Außerdem gelte für die Darlehen ein Tilgungsfreijahr.

Bei allen Liquiditätssicherungsdarlehen beträgt der effektive Zinssatz in der günstigsten Preisklasse (A) zurzeit 1,00 Prozent - außer bei einer Zinsbindung von zehn Jahren. Zudem werde ein einmaliger Förderzuschuss von aktuell 1,00 Prozent der Darlehenssumme ausgezahlt. Die Kreditanträge sind bei der Hausbank zu stellen. (mrs)
stats