1

Die Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main, erhöht die Zinssätze ihrer hauseigenen Sonderkreditprogramme ab sofort nominal um bis zu 0,15 Prozentpunkte. Davon betroffen sind die Programme "Landwirtschaft", "Junglandwirte", "Umweltschutz und Nachhaltigkeit" sowie "Ländliche Entwicklung". Sonderkredite mit einer Laufzeit von zehn Jahren kosten jetzt für Junglandwirte und im Sonderkreditprogramm "Umweltschutz und Nachhaltigkeit" sowohl bei fünf- als auch bei zehnjähriger Zinsbindung effektiv mindestens 5,42 Prozent, teilte die Rentenbank in dieser Woche mit.

Die Sonderkredite der Förderbank für die Landwirtschaft und den ländlichen Raum dürfen neben anderen zinsverbilligten Krediten eingesetzt werden. Außerdem sei die Inanspruchnahme von Zuschüssen aus öffentlichen Mitteln möglich. Wie bei den Darlehen der Rentenbank üblich, sind die Kreditanträge formlos an die Hausbank zu richten. (ED)

stats