1

Damit der finanziell schwache Zustand der RMX AG in Hannover nicht das Aus für den Agrarterminhandel in Hannover bedeutet, wurde eine Aktiengesellschaft gegründet, die das Warentermingeschäft aus dem Unternehmen retten soll. Welche Bedeutung eine Absicherung am Terminmarkt hat, ist der Agrarbranche in diesem Jahr mit dem Auf und Ab der Getreidepreise besonders deutlich geworden. "Die Absicherung wird zur Überlebensfrage", so der niedersächsische Landhändler Konrad Weiterer kürzlich.

Ziel der neu gegründeten Eucomex AG ist, den Handel mit Agrarfutures vom Kredithandel, den die RMX als zweites Geschäftsfeld unter dem Namen Creparts betreibt, wieder zu trennen. Somit soll sichergestellt werden, dass neues Geld von interessierten Investoren aus der Agrarbranche nicht in die Creparts fließt. Zudem soll die Eucomex auch die technischen Voraussetzungen schaffen, dass ein liquider Markt zustande kommt.

Die Arbeiten an Kontrakten zum Milchmarkt sind weit vorangeschritten. Die Spezifikationen für Kontrakte auf Magermilchpulver und Butter stehen. Die Einführung aber unter dem Dach der RMX scheint nach Aussagen von Beobachtern ungewiss. Die beiden Vorstände der Eucomex AG, Peter Link und Karl-August Freiherr von Gablenz, hoffen nun darauf, dass sie mit Hilfe von zahlreichen Investoren das Absicherungsinstrument Warenterminbörse der Agrarbranche erhalten können. (brs)

stats