Rheinische Rübenanbauer fahren Spitzenernte ein

1

Die rheinischen Rübenbauern haben wie im Vorjahr eine hervorragende Zuckerrübenernte eingefahren. Trotz einer späten Aussaat lag der durchschnittliche Rübenertrag bei rund 65,5 t/ha und das sehr gute Vorjahresergebnis konnte exakt wiederholt werden, teilt der Rheinische Rübenbauer-Verband e.V., Bonn, mit. Der Zuckergehalt der an Sylvester abgeschlossenen Kampagne lag mit 17,4 Prozent sogar deutlich über dem Vorjahreswert von 16,6 Prozent. Der absolute Zuckerertrag von 11,4 t/ha ist das beste jemals erzielte Ergebnis. Im rheinischen Rübenanbau gebe es seit Jahren eine stabile positive Ertragsentwicklung und das diesjährige Rekordergebnis hilft nach Ansicht des Verbandes, die Wettbewerbsfähigkeit des rheinischen Rübenanbaus zu stärken und die Anbauflächen im Rheinland zu stabilisieren. (St)
stats