Rheinland-Pfalz will Prämien mehr angleichen

1

Bereits zur Ernte 2000 soll in Rheinland-Pfalz der Unterschied zwischen den Flächenprämien für benachteiligte und nicht benachteiligte Gebiete geringer werden. Die Landesregierung will die Regionalisierung bei Getreide, Eiweißpflanzen, Öllein und Flächenstillegung in dem Bundesland bis zum Jahr 2001 gänzlich aufheben. Ein entsprechender Antrag liegt der EU-Kommission vor. Zur Ernte 2000 soll die Getreideprämie je zur Hälfte aus dem Landesdurchschnitt und dem Durchschnitt der jeweiligen Ertragsregion ermittelt werden. Zusätzlich will sich Rheinland-Pfalz dafür einsetzen, dass die derzeitige Regionalisierung im gesamten Bundesgebiet schrittweise aufgehoben wird. (db)
stats