1

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis), Wiesbaden, heute mitteilt, gab es im November 2003 in den Ställen der landwirtschaftlichen Betriebe in Deutschland 13,3 Mio. Rinder, darunter 4,3 Mio. Milchkühe, sowie 26,5 Mio. Schweine, darunter 10,4 Mio. Mastschweine. Dies würden die vorläufigen Ergebnisse einer repräsentativen Erhebung über die Viehbestände an Rindern und Schweinen in landwirtschaflichen Betrieben zum Stichtag 3. November 2003 zeigen.

Gegenüber 2002 habe sich der Rinderbestand um 383.000 Tiere und damit um fast 3 Prozent verringert. Damit setze sich, abgesehen von zwei Ausnahmen, der anhaltende Rückgang des Rinderbestandes fort. Deutlich sei im Zeitraum von November 2002 bis November 2003 die Zahl der Tiere in den Kategorien "weibliche Schlacht-, Nutz- und Zuchttiere" und "Jungvieh" zurückgegangen. Der Schweinebestand hätte sich dagegen binnen einen Jahres um 246.000 Tiere oder knapp 1 Prozent vergrößert, insbesondere die Zahl der Jungschweine nahm seit November 2002 um 197.000 Tiere oder plus 3 Prozent zu. Die endgültigen Ergebnisse der repräsentativen Erhebungen über die Viehbestände vom 3. November 2003 für Rinder und Schweine werden laut Destatis voraussichtlich Ende Februar 2004 vorliegen und werden dann online unter www.destatis.de/shop abrufbar sein. (ED)

stats