1

Die neuen Tagespreise für Rinderfutter werden im Nordwesten, Westen und im Süden Deutschlands gegenüber dem Dezember erhöht. Die alten Kontrakte für Rindermischfutter aus dem Herbst laufen am Donnerstag aus. Die Mischfutterindustrie ist teilweise noch mit der Kalkulation der neuen Preise beschäftigt, doch es zeichnen sich für ein 18/3er Standard-Rinderfutter Preiserhöhungen von 0,50 bis 1,50 €/100kg ab. In Süddeutschland sind Mischfutterhersteller mit Offerten von 25,50 bis 26,00 €/100kg frei Hof Landwirtschaft bis Ende April am Markt. Für größere Frachtentfernungen werden auch etwas höhere Forderungen genannt.

Im Westen und Nordwesten ist die Preisbildung noch nicht ganz abgeschlossen und die möglichen Kontraktlaufzeiten stehen noch nicht fest. Es werden Tagespreise für ein 18/3er Rinderfutter von 24,00 bis 24,50 €/100 kg frei Hof für mögliche Kontraktzeiten bis Ende April oder Ende Mai, vereinzelt auch bis August genannt. Das Preisniveau war sehr uneinheitlich und wurde als reiner Tagespreis teilweise bis zu 1 €/100 kg unterboten. Ein Teil der westdeutschen Mischfutterindustrie zeigt sich an längeren Kontraktlaufzeiten wenig interessiert und nennt monatliche Aufschläge auf die Tagespreise. (St)

stats