Rindermischfutter wird im Westen teurer


1

Im Westen und Nordwesten sind die Rindermischfutterkontrakte Ende Mai ausgelaufen. Auf Grund gestiegener Rohwarenpreise ab 1. Juni hat die Mischfutterindustrie nun die Preise für Neuabschlüsse erhöht. Jetzt kostet 18/3er Standardfutter zwischen 16,75 und 17,00 €/100 kg. Damit haben sich die Preise gegenüber den zu Grunde liegenden Kontraktpreisen aus dem Herbst des Vorjahres um rund 3,00 bis 3,50 €/100 kg verteuert. Die Preise gelten erst einmal bis nach der Getreideernte. (St)
stats