1

Obwohl in Thüringen bisher kein BSE-Fall bekannt wurde, gingen die Rinderschlachtungen im Dezember 2000 gegenüber dem November um fast die Hälfte auf 4.447 zurück. Das waren 3.000 Tiere weniger als im Durchschnitt der Monate Januar bis November 2000. Den deutlichsten Rückgang verzeichneten dabei die Schlachtungen von Kühen. Insgesamt erfolgten 5,2 Prozent der Rinderschlachtungen des vergangenen Jahres im Dezember. Dem stehen aus der Zeitspanne 1992 bis 1999 9,3 Prozent gegenüber. Mit der sinkenden Nachfrage, so das Thüringer Landesamt für Statistik, gingen die Auszahlungspreise deutlich zurück. Sie verringerten sich im Durchschnitt aller Handelsklassen im Vergleich zum November von 4,05 DM/kg Schlachtgewicht auf 3,31 DM. Trotzdem lagen die Auszahlungspreise für Rindfleisch im Jahresdurchschnitt 2000 um 15 Pfennig pro kg höher als 1999. (Bm)
stats