Risiken besser absichern

1

Ernteversicherungen, die bisher national bezuschusst werden, könnten künftig aus dem EU-Haushalt kofinanziert werden. Dies geht aus einem zurzeit innerhalb der Kommission diskutierten Bericht hervor, der Anfang März vorgelegt werden soll. Allerdings gibt es innerhalb der EU-25 auch Widerstand gegen die staatliche Förderung von Versicherungen, vor allem von Ländern, die Agrarsubventionen generell abbauen möchten, berichtet heute die Agrarzeitung Ernährungsdienst. Auch innerhalb der Kommission sind Zuschüsse für Ernteversicherungen nicht unumstritten. So fürchtet zum Beispiel die Generaldirektion für Umwelt, dass zusätzliche Angebote für Versicherungssubventionen im Rahmen der ländlichen Entwicklung auf Kosten von Agrarumweltprogrammen gemacht werden könnten. (Mö)
stats