Rohrzucker wird gebraucht


Erste Zuschläge für den Import von Zucker erteilt die EU-Kommission. Besonders Rohrzucker ist nachgefragt worden. Gebote über rund 400.000 t Rohrzucker haben die Verarbeiter eingereicht mit Einfuhrzöllen zwischen 98 und 306 €/t. Die EU-Kommission erteilte 58.000 t den Zuschlag zu einem Mindestzoll von 289,36 €/t. Für Weißzucker lagen Angebote für 44.000 t vor mit Einfuhrzöllen zwischen 179 und 325 €/t. Die EU-Kommission legte im Verwaltungsausschuss 320 €/t als Mindesteinfuhrzoll für Weißzucker fest und erteilte damit 7.834 t den Zuschlag.

Die Mehrheit der EU-Mitgliedstaaten stimmte den Entscheidungen nach einer Diskussion zu. Heute melden die EU-Mitgliedstaaten die Mengen für die Umwandlungen von Nicht-Quotenzucker in Quotenzucker nach Brüssel. In der kommenden Woche wird die EU-Kommission die Zuschläge erteilen. Pro Betrieb dürfen 50.000 t beantragt werden, bei einer Gesamtmenge von 250.000 t für die EU. Für die Umwandlung müssen 211 €/t gezahlt werden. (Mö)     
stats