Der Kieler Rohstoffwert für Milch ist im August 2014 um 4,3 Cent von 36,7 auf 32,4 Cent je kg Milch mit 4,0 Prozent Fett und 3,4 Prozent Eiweiß. gesunken. Errechnet wird er auf der Basis ab Hof und ohne Mehrwertsteuer.

Überwiegend ist dieser Rückgang von den um 13,1 Prozent deutlich niedrigeren Preisen für Magermilchpulver verursacht worden. Auch die um 4,6 Prozent nachgebenden Butterpreise haben die Verwertung geschwächt. Der Rückstand gegenüber 2013 beträgt nunmehr 12,5 Cent oder 28 Prozent.

Ursache für den Preisverfall ist die abwartende Haltung bei vielen Käufern sowohl am Weltmarkt als auch am europäischen Binnenmarkt. Die Milcherzeugung zeigt immer noch expansive Tendenzen, die sich bisher lediglich etwas abgeschwächt haben. Zusätzlich geschürt wird die Unsicherheit durch die Einfuhrbeschränkungen Russlands.

Für den Monat September zeichnet sich ein weiterer Rückgang ab: Nachdem Magermilchpulver und lose Butter im Laufe des Monats August von Woche zu Woche im Preis gefallen sind, haben jetzt auch die Preise für abgepackte Butter deutlich nachgegeben. Ein Kieler Rohstoffwert unterhalb von 30 Cent je kg Milch ist daher nicht mehr unwahrscheinlich.
Prof. Holger D. Thiele, Institut für Ernährungswirtschaft (ife), Kiel
--
stats