Ropa mit Rekordabsatz


Für die Ropa Fahrzeug- und Maschinenbau GmbH ist 2010 ein Erfolgsjahr. Der Landtechnikhersteller aus dem niederbayerischen Sittelsdorf wird insgesamt 190 Maschinen vermarkten. Die 190 Maschinen teilen sich in 120 Rübenvollernter sowie 70 Verlademäuse auf, die in diesem Jahr in 17 Ländern rund um den Globus ausgeliefert werden. Von den 120 Rübenvollerntern werden laut Ropa 62 Maschinen in Ländern der EU ihren Dienst leisten, weitere 58 Vollernter in Nicht-EU-Staaten. Bei den Verlademäusen sieht das Bild ähnlich aus. Hier würden beinahe 60 Prozent der produzierten Stückzahl in der Gemeinschaft abgesetzt. Die weitesten Reisen treten jene Maschinen an, die nach China, Kanada und in die USA geliefert werden.

Durch den diesjährigen Rekordabsatz übernimmt Ropa eigenen Angaben zufolge die weltweite Führungsrolle in Herstellung und Vertrieb von selbstfahrenden Maschinen für die Zuckerrübenernte, -reinigung und -verladung. In mehr als 30 Ländern der Welt werden Ropa-Maschinen eingesetzt. Um jederzeit und an jedem Ort bestmöglichen Service gewährleisten zu können, setzt Ropa neben festen Servicepartnern auf fünf eigene Tochterfirmen für Kundendienst, Ersatzteile und Vertrieb in den Hauptanbaugebieten von Rüben. (Sz)
stats