1

Die Ackerbauern in den Rübenregionen um Hildesheim, Braunschweig und der Lüneburger Heide werden in diesem Jahr ihre Anbaufläche für Zuckerrüben wieder deutlich ausdehnen. Nach Umfragen des Landvolk-Pressedienstes können die Landwirte über eine zusätzliche Zuckerquote von 3,5 Prozent verfügen. In Niedersachsen verschafft zudem die erstmalige Verarbeitung von Zuckerrüben für die Ethanolerzeugung Luft für eine größere Anbaufläche. Die Nordzucker AG als einziges Verarbeitungsunternehmen für Rüben in Niedersachsen erwartet ein Flächenplus von gut 30 Prozent. Damit würde sich die Rübenfläche um 117.000 ha in 2006 auf etwa 136.000 ha erhöhen. Einziger Unsicherheitsfaktor in der konkreten Anbauplanung sei die von der EU-Kommission angekündigte "präventive Marktrücknahme", die derzeit in der Branche Verwirrung stiftet. (ED)
stats