Rübenlandwirte erhalten Nachzahlungen


Österreichische Rübenlandwirte einigen sich mit dem Zuckerhersteller Agrana AG, Wien, auf eine Nachzahlung. Auch für die Ernte 2011 werden die Verkaufskonditionen verbessert. An den gestiegenen Verkaufserlösen für Zucker will Agrana die Rübenlandwirte beteiligen. Nach einer Vereinbarung zwischen Agrana und dem Branchenverband „Die Rübenbauern" wird der Preis für Quotenrüben aus der Ernte 2011 von 26,29 auf 35,00 €/t erhöht. Der Preis für Nicht-Quotenrüben steigt von 22,00 auf 30,70 €/t. Nach Angaben von Agrana erhalten Rübenlandwirte, die ihre Vertragsmengen übererfüllt haben, eine Treueprämie ausbezahlt. Auch rückwirkend für die Rübenernte 2010 gibt es Nachzahlungen. Auf Grund der guten Vermarktungsmöglichkeiten für Nicht-Quotenzucker im abgelaufenen Zuckerwirtschaftsjahr 2010/11 erhalten Rübenbauern für alle Nicht-Quotenrüben aus der Ernte 2010 deren Preisdifferenz zum Quotenrübenpreis nachbezahlt. (da)
stats