1

Pflanzenschutzmittel, die in Deutschland nicht mehr eingesetzt werden dürfen, nimmt die Pflanzenschutzindustrie in den Monaten Februar bis April des Jahres 2006 zurück. Auf diese "einmalige Sonderaktion" hätten sich die Hersteller mit dem Pflanzenschutzhandel verständigt, berichtet der Industrieverband Agrar e.V., Frankfurt a. M. Damit sollen Risiken vermieden werden, die durch unsachgemäße Lagerung, unerlaubte Anwendung oder eine nicht sachgerechte Entsorgung entstehen könnten. Zurückgenommen würden alle Pflanzenschutzmittel, deren Anwendung in Deutschland verboten, deren Zulassung ausgelaufen oder deren Aufbrauchfrist überschritten sei oder die aus sonstigen Gründen nicht mehr gebrauchsfähig seien. Bundesweit sollen 180 Sammelstellen bereitgestellt werden. Für die Rücknahme werde eine Gebühr von 2,50 €/kg zuzüglich Mehrwertsteuer erhoben. (ED)
stats