Hochwald

Rückruf wegen Keimen in H-Milch

Bei der Produktion von H-Milch kam es in einem Verarbeitungsbetrieb der Hochwald Foods GmbH zu einer „Unsterilität“, teilte das Unternehmen aus Thalfang bei Trier mit. Während der Produktion habe sich ein Keim gebildet. Da eine Gefährdung beim Verzehr nicht ausgeschlossen werden könne, wurden sämtliche betroffenen Chargen zurückgerufen. Die Produkte waren bundesweit an verschiedene Supermarktketten ausgeliefert worden. „Wir haben unsere Handelspartner unmittelbar informiert und im Rahmen unserer bewährten Qualitätssicherung sofort Korrekturmaßnahmen eingeleitet“, erklärte das Unternehmen. Betroffen ist H-Milch mit dem Mindesthaltbarkeitsdaten 27. bis 31. Dezember 2016. Eine vollständige Übersicht der betroffenen Produkte veröffentlichte Hochwald im Internet. (SB)
stats