1

Zwei über 30 Monate alte Rinder, die auf einem Schlachthof im Kreis Minden-Lübbecke geschlachtet und nicht auf BSE getestet worden seien, sind als Zerlegepartien zwischen August und Dezember 2003 nach Russland exportiert worden, heißt es in einer Pressemitteilung des Ministeriums für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen. Eine Rückrufaktion sei eingeleitet und die Mitgliedstaaten der Europäischen Union über das Schnellwarnsystem informiert worden. Im August oder September 2003 sei die Ware als Teil einer Zerlegecharge der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung in Niedersachsen als Interventionsware eingelagert worden. (ED)
stats