Agrarhandel

Rückzug aus dem Exportgeschäft


An der Deutschen Agrar AG war auch der Landhandel Weiterer beteiligt.
-- , Foto: da
An der Deutschen Agrar AG war auch der Landhandel Weiterer beteiligt.

Die Großhandelsaktivitäten der Deutsche Agrar AG (DAA) werden Mitte 2016 eingestellt. Die Kontrakte über Getreidegeschäfte der Hamburger Tochtergesellschaft Deutsche Agrar Großhandel GmbH & Co. KG werden derzeit abgewickelt. Neue Geschäfte sind nicht geplant. Getreidehändler Andreas Klatt hat das Unternehmen verlassen. Geschäftsführer Jens Moldenhauer wickelt die bestehenden Geschäfte ab. „Der fehlende Export in diesem Jahr und der starke Wettbewerb sind Gründe für diesen Schritt“, erklärt Konrad Weiterer, ein wesentlicher Anteilseigner der DAA gegenüber az-online. Das Unternehmen wurde 2013 gegründet. Eine große Mehrheit halten die Weiterer Landhandel GmbH und Gustav Bartels, beide Algermissen, sowie weitere Anteilseigner. (dg)

stats