Die Teewurst hat Rügenwalder bekannt gemacht, zuletzt machte das Unternehmen mit seien vegetarischen Produkten Schlagzeilen.
-- , Foto: Rügenwalder Mühle
Die Teewurst hat Rügenwalder bekannt gemacht, zuletzt machte das Unternehmen mit seien vegetarischen Produkten Schlagzeilen.

Während der Wurstabsatz schwächelt, wächst das im Dezember 2014 eingeführte fleischlose Segment derzeit mit 15 Prozent, wie das Unternehmen mitteilte. Die Nachfrage sei so hoch, dass im Laufe des Jahres 100 neue Mitarbeiter eingestellt und ein Betrag von rund 10 Millionen Euro investiert werde, um die nötigen Kapazitäten aufzubauen. Zudem werde das fleischlose Angebot im Mai und Herbst um weitere vegetarische und vegane Produkte ausgebaut. Das Unternehmen rechnet damit, dass bereits bis Juli der Anteil von vegetarischen Produkten an der Wochentonnage von aktuell 15 auf 30 Prozent gesteigert werden kann - weitaus früher als geplant. 

Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2014 hat Rügenwalder einen Gesamtbruttoumsatz von 175,4 Millionen Euro verzeichnet, das sind 0,1 Prozent weniger als im Vorjahr. Der Gesamtabsatz liegt 1,3 Prozent über dem Vorjahresniveau. (az)
stats